Der neue I.D. BUZZ wird bei VW so etwas wie der legitime Bulli-Nachfolger. Foto: Werk


Die Entscheidung ist gefallen. Die Bulli-Gene werden in komplett neue Technologie weitergereicht. Die VW-Studie I.D.Buzz wird als Elektro-Van für die Serienproduktion weiterentwickelt. Das haben die Vorstandsvorsitzenden der Marken Volkswagen und Volkswagen Nutzfahrzeuge, Dr. Herbert Diess und Dr. Eckhard Scholz, heute beim Concours d'Elegance im kalifornischen Pebble Beach bekanntgegeben. „Er ist eine wichtige Säule...

...der Elektro-Offensive von Volkswagen und trägt das Bulli-Fahrgefühl in die Zukunft“, so Diess.
Der I.D. BUZZ soll erstmals 2022 erhältlich sein. Auch eine Cargo-Version ist in der Planung vorgesehen. Wenn alles glatt geht werden wir also in fünf bis sechs Jahren auch einen I.D. BUZZ California antreffen. Der dann vielleicht mit einem Wasserstoff-Mercedes Marco Polo konkurriert? Dazu müsste der I.D.Buzz nur eine Reichweite um die 500 Kilometer haben – so wie Opel Ampera und Tesla S das aktuell schon vormachen.