Er war uns ein treuer und zuverlässiger Begleiter – zum Schlafen und Wohnen und als rollende Redaktion. Nun steht fest: Wir brauchen einen Camper-Kastenwagen.
Nicht nur, weil das für die Redaktion VanReporter „standesgemäßer“ Ist. Nein, es ist auch etwas praktischer. Durch die großen Hecktüren lässt sich leichter Technik verstauen. Im Nahbereich kann man auch mal ganz auf das Bett im Heck verzichten. Und nicht zu vergessen: Mit einer Fahrzeuglänge von rund fünfeinhalb Metern ist man in der Stadt nicht nur beweglicher, sondern findet auch viiiiiiel leichter einen Parkplatz.

Wer also jemanden kennt, der jemanden kennt, der ein „richtiges“ Sieben-Meter-Wohnmobil mit Vollausstattung günstig haben will, der darf gern diesen Link weiterleiten: KLICK HIER!
Foto: VanReporter.Haehnel